Zwei wenig bekannte „Supertuscans“

++ Eine Vergleichsverkostung grosser Weine aus der Toskana präsentierte Nicola Mattana von Buonvini am 22. Juni 2012 in Zürich. Mit einer Ausnahme alle Weine aus dem wiederum ausgezeichnet gelungenen Jahr 2008. Bei den Wein-Jahrgängen aus dieser Region kann man sich schon fast drauf verlassen. Die letzten zehn Jahrgänge haben in der Toskana beinahe ausnahmslos höchst erfreulich reüssiert… (vinifera-mundi.ch)

Aus den „üblicherweise bekannten“ Supertuscaner habe ich hier zwei Vertreter herausgepickt, die mir bis dato unbekannt waren und deren Vermerk, meiner Ansicht nach, sinnvoll ist und bei einem nächsten Besuch in der Toskana einen Abstecher zu den beiden Tenutas vormerken lassen.

Den gesamten Beitrag von vinifera-mundi.ch finden Sie hier: „Supertuscans 2008„.

Mammolo, Merlot IGT Super Tuscan, Cennatoio, 2008

++ Gehaltvoller und tiefgründiger Merlot. Zuerst etwas alkohollastig und gerbstoffreich besticht er mit delikater Würzigkeit und köstlicher, frischer Cassis-Süsse, viel Charme und Wärme ausstrahlend. Der ist zweifellos noch sehr jung, mit Ecken und Kanten. Doch in einigen Jahren wird er grosse Freude bereiten… (vinifera-mundi.ch)

Hersteller: Azienda Agricola Cennatoio – Alessi s.r.l., Località San Leolino, 37, Greve in Chianti (FI)
Region: Toscana
Land: Italien
Art: Rotwein
Trauben: 100% Merlot
Preis CHF: 32.– (für den 2010er)
zu kaufen bei: Buonvini.ch oder direkt beim Produzenten für € 29.–.

Persönliche Wertung:
Preis/Leistung: offen | Ranking: offen

Auszeichnungen
Jahrgang Gambero Rosso
(bicchieri)
BIBENDA AIS Duemila Vini
(grappoli)
Veronelli
(stelle)
Parker, andere
(x/100 Punkte)
2008   4 91 92
2009        
2010   4 90 90

PS: der Chianti Classico kommt bei Merum sehr schlecht weg: …Rauchspeckig, Nullfrucht und somit Null-Herzchen. In anderen, einschlägigen Beurteilungen werden Punkte um die 90/100 vergeben. Wenn dann also vor Ort, dann ist sicherlich eine eigene Degustation angesagt.

Die Azienda findet man eigentlich recht leicht: 1. Wegbeschreibung: fahre bis Zentrum Panzano in Chianti – also bevor es aus dem Dorf hinausgeht, den Berg hinunter Richtung Firenze – Richtung Siena blickend geht links eine kleine Strasse durch die Häuser weg in Richtung „Cennatoio“, folge den Wegweisern – es geht praktisch geradeaus! 2. Wegbeschreibung: hast Du Zeit und Musse gefunden, bei der „Fattoria Montemaggio“ oder in „Volpaia“ vorbeizuschauen – weil sehr empfehlenswert wegen der produzierten Chianti Classico – dann fahre bei beiden „hinter den Hügel“ und nimm dann die Abzweigung Richtung „Panzano“.

PS: Merke, die Localita San Leolino (hier ist zB. auch Fontodi zu finden) ist relativ gross und zieht sich von Panzano via Volpaia bis nach Lucarelli; finde die Azienda in Google!

Bolgheri Rosso Superiore, Ferrari Iris & Figli, 2008

++ Tiefdunkles Purpurrot, am Rand ins Ziegelrot auslaufend. Kräftiges Bouquet mit verschwenderischer Fülle von Duftstoffen. Eingekochte Brombeeren und Zwetschgen, dann auch kräftige Malznoten und Zimt, sowie Spuren von Graphit. Intensiv, stoffig und gross. Finessenreich und ausgezeichnet balanciert. Endet lang mit einer superfeinen Eichenholzsüsse. Schon erstaunlich zugänglich. Der Preis-Leistungs-Sieger dieser Probe!… (vinifera-mundi.ch)

Hersteller: FERRARI IRIS & FIGLI AZIENDA VITIVINICOLA, via Pasubio 87, Cecina (LI)
Region: Toscana
Land: Italien
Art: Rotwein
Trauben: Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc
Preis CHF: 28.– (für den 2011er)
zu kaufen bei: Buonvini.ch oder direkt beim Produzenten

PS: Wenn Du die Azienda finden willst in Google, dann suche NICHT nach der Nr. 87 via Pasubio – da wirst Du etwas falsch geleitet, sondern nimm diese Koordinaten: 43.281001, 10.545355! Die Azienda ist etwa 200m weg von der Ausfahrt „La California“: wenn Du von Norden kommst, die Ausfahrt nehmen und Richtung „Bolgheri“ einspuren; direkt bei der Einfahrt in die „alte“ SS1 die Strasse überqueren und in die kleine Strasse auf der linken Seite einbiegen – geradeaus und Du bist da!

Persönliche Wertung:
Preis/Leistung: offen | Ranking: offen

Auszeichnungen
Jahrgang Gambero Rosso
(bicchieri)
BIBENDA AIS Duemila Vini
(grappoli)
Veronelli
(stelle)
Parker, andere
(x/100 Punkte)
2008        
2009        
2010        

 Luca Maroni vergibt für die Rotweine von Ferrari Iris & Figli durchwegs Noten von 85-87 Punkten. Bei der „Supertuscan“-Verkostung bei vinivera-mundi wurde der „Bolgheri Rosso Superiore“ mit 18.5/20 bewertet und der „Mammolo“ immerhin mit 18/20 Punten.

Umgerechnet liegt der „Bolgheri Rosso Superiore“ mit 95/100 Punkten gleichauf mit dem „Sassicaia“ und dem „Ornellaia“ – bemerkenswert finde ich, und dies für einen Flaschenpreis von CHF 28.–! Der „Mammolo“ schafft es auf 93/100 Punkten und liegt noch vor dem „Solaia“ (der bekanntlich auch nicht schlecht ist) und erstaunlicherweise noch vor dem „Messorio“ (was ich persönlich kaum nachvollziehen kann)!

Wie auch immer: beide Weine werden von mir bei Gelegenheit einer persönlichen „Prüfung“ unterzogen und bewertet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*