Aktuelles

Versace, Nero d’Avola IGT, Feudi del Pisciotto, 2008

++ Der toskanische Weinbauunternehmer Dr. Paolo Panerai (Castellare und Rocca di Frassinello) hat vor ein paar Jahren ein gutes Stück Land erworben, samt einer etwas hernutergekommenen Landwirtschaft. Seither ist eine neue Kellerei erstellt und die Reben nach modernen Massstäben neu geordnet und zum Teil auch neu angepflanzt worden. So ist ein neues Weingut entstanden, das bereits erhebliche Erfolge in seiner jungen Geschichte aufweist. Besondere Aufmerksamkeit kommte dem Nero d’Avola Versace zu. („Caratello Weine„)

Hersteller: Feudi del Pisciotto, Loc. Pisciotto, Provincia di Caltanisetta
Region: Sicilia
Land: Italien
Art: Rotwein
Trauben: 100% Nero d’Avola
Preis CHF: 26.50
zu kaufen bei: Caratello Weine
Hinweis: —

Persönliche Wertung:
Preis/Leistung: Best of | Ranking: ausgezeichnet

Auszeichnungen
Jahrgang Gambero Rosso
(bicchieri)
BIBENDA AIS Duemila Vini
(grappoli)
Veronelli
(stelle)
Parker, andere
(x/100 Punkte)
2007 3
2008 3

So schmeckt Sizilien! 100% Nero d’Avola, absolute Reinheit und ausserordentliche Eleganz. („VinumNobile.de„)

IMG_0395Ja doch, ja! So muss wohl Sizilien schmecken! Einer der wohl besten Nero d’Avola, welchen ich bis dato hab probieren dürfen. Eine wahre Freude legt sich hier mit viel Weichheit, Eleganz und Fruchtigkeit in den Gaumen. Ein Geschmack, der Bilder Italiens Wirklichkeit werden lässt und den Weintrinker stante-pede nach Sizilien befördert.

Ein ebenso würdiger Vertreter eines Nero d’Avola ist der Cartagho, Mandrarossa Sicilia, von Settesoli und natürlich allen voran der Sàgana von Cusumano, zwar etwas sehr hochpreisig dafür aber ein absolutes must-to-have!

Einzig ein „Nerello mascalese“ kann diesem Wein noch den Rang ablaufen. Aber wie es so ist im Leben: jeder hat so seine Präferenzen! Ich persönlich habe mich in die – meiner Ansicht nach – eher lieblichere, aber viel bessere Traube „Nerello mascalese“ verliebt, von denen ich zwei gekellterte Vertreter kenne: einen „Alltagswein“ mit Namen Micina, Nerello Mascalese Sicilia IGT, von der Cantina Cellaro und den Faro Palari DOC von Palari. Letzterer ist meiner Ansicht nach das „Mass aller Dinge“,  welches auf Sizilien gekelltert wird, ja vielleicht sogar in ganz Italien – sozusagen der Masserati unter den Weinen aus den südlichen Gefielden Italiens: edel, elegant, harmonisch, aristokratisch und von einem Design der „Superlative“! Im ersten Moment gibt der Faro sein Wesen nicht preis, kommt mit einer eher flachen Struktur daher: man braucht schon etwas Geduld für diesen Wein; hat man aber dem Faro die nötige Zeit gegeben, dann spielt die richtige Musik!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*