Aktuelles

Roncaia, Merlot Ticino Riserva DOC, Vinattieri Ticinesi (Luigi Zanini), 2009

+ Luigi Zanini ist einer der Vorreiter für die qualitative Verbesserung des Merlot. 1985 gründete er die „Vinattieri Ticinesi Viticoltori“ und begann seine Ideen zu verwirklichen: neue Ausbauarten (Barrique) ins Tessin zu verpflanzen, was zu jener Zeit in Frankreich und Italien allmählich die Tradition ablöste. (SCHUBI Weine)

Hersteller: Vinattieri Ticinesi Viticoltori, Via Siro E Gianmaria Comi, Ligornetto (TI)
Region: Ticino
Land: Schweiz
Art: Rotwein
Trauben: 100% Merlot
Preis CHF: 20.50
zu kaufen bei: Riegger Weine, SCHUBI Weine oder Caratello (die beiden letztgenannten verkaufen den Wein etwas zu teuer!) oder bei Flaschenpost (etwas teurer).
Hinweis: —

Persönliche Wertung:
Preis/Leistung: sehr gut | Ranking: gut

Auszeichnungen
Jahrgang Gambero Rosso
(bicchieri)
Duemila Vini
(grappoli)
Veronelli
(stelle)
Parker, andere
(x/100 Punkte)
2009        
       
       

Der Name Roncaia stammt vom gleichnamigen Rebberg, aus dem die Trauben für diesen guten Mittelklasse-Merlot kommen. Er hat die typische fruchtige Merlot-Aromatik mit der leichten Rauchnote und wirkt im Gaumen harmonisch und ausgewogen…

…Passt zu Teigwaren und rotem Fleisch. (Riegger Weine)

Rotes Fleisch? Hab ich gehört! Und Leberli mit Rösti zum Wein genossen, hmm ich liebe diese Leberli’s. Waren auch recht gut gemacht im Restaurant Alpenblick, an der Kasernenstrasse in Bern. Mit dem Alpenblick war zwar nix, aber dafür hat man die Kaserne inkl. Exerzierplatz vor Augen. Bei Nicola, im Restaurant La Perla in Luzern sind die Fegato alla Veneziana natürlich noch wesentlich besser – Rösti gibt es allerdings nicht dazu, die kennt man in Italien schliesslich nicht – aber das Risotto, welches dazu gereicht wird, ist aller erste Sahne!

IMG_0466Diskussionslos, guter, süffiger und leichter Ticinesi Merlot zum guten Preis. Zum guten Preis nur bei Riegger, bei SCHUBI zB. ist er 4 Helvetier zu teuer. Der Wein ist hervorragend gemacht: hat keine Kanten, die Säure und wenn Holz sind sehr schön eingebunden, die leichte Alkoholnote ist nicht störend und im Abgang wirkt der Wein schön rund und ist relativ lange. Es verlangt nach mehr.

Die Herren Luigi sen. und jun. verstehen ihr Handwerk. So erstaunt es nicht, dass für zB. den Vinattieri ein schlapper 100er auf den Tresen geblättert werden darf! Bei SCHUBI sind für den 2007er sogar noch 9 Helvetier mehr fällig – dafür gibt es aber Saft für 19/20 Weinwisser-Punkten!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*