Palazzo della Torre, Veronese IGT, Allegrini, 2006

Wenn der 2. Betrieb aus der Toscana – Poggio al Tesoro – hier schon Aufnahme findet, dann auch das Stammhaus Allegrini aus dem Valpolicella und zwar mit einem Ripasso. Die klassischen Amarone Traubensorten verleihen dem Palazzo seine Finesse. Der kleine Bruder des gewaltigen Amarone besticht seit Jahren durch höchste Beständigkeit.

Hersteller: Agricola Allegrini, Fumane di Valpolicella | Region: Veneto | Land: Italien
Art: Rowtein | Trauben: 70% Corvina Veronese, 25% Rondinella, 5% Sangiovese
Preis CHF: 24.50 | Persönliche Wertung > Preis/Leistung: offen | Ranking: offen
zu kaufen bei: Weinpaket (2009er für CHF 22.–) oder SCHUBI Weine oder Gostomundo | Hinweis: Verkostungsnotiz (Michael Liebert)

Auszeichnungen
Jahrgang Gambero Rosso
(bicchieri)
Duemila Vini
(grappoli)
Veronelli
(stelle)
Parker, andere
(x/100 Punkte)
2005 2
– 2007 2 90

Wer gerne schweren Amarone trinkt kommt nicht um den leichteren, nichtdestotrotz süffigen Ripasso herum. Die guten Weine aus dem Valpolicella – in diesem Falle genauer aus dem Valpolicella Classica – sind immer sehr begehrt, weil sie mit einem vollen, fruchtig-süssen Bouquet und langanhaltendem Abgang aufzuwarten wissen.

Wer’s gerne mag – wie ich – sollte ein paar Flaschen im Keller griffbereit haben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*