Muralia, Maremma Toscana IGT, Muralia, 2010

++ L’uva è una benedizione. E quando l’uomo la trasforma in vino, regala piacere, aromi inebrianti e sapori raffinati. Lo scopriamo ogni giorno noi che con passione e determinazione nel 2003 abbiamo creato Muralia.

Grazie alla fertile terra toscana a forte vocazione vinicola, al sole, all’aria di mare dell’alta Maremma Toscana e al nostro impegno è nato il vino di Muralia. Il risultato dell’alchimia tra doni della Terra, sapienza, scelte colturali, esperienza e tenacia mescolati a innovazione, impegno e fantasia. Il tutto potenziato da un dinamico team di lavoro e riscaldato dalla cura e dalla fede nella nostra visione.

I nostri Vini siamo noi… (Stefano e Chiaradonata Casali, Muralia)

Hersteller: Muralia s.s.a. – via del Sughereto, pod. Poggiarello, Roccastrada (GR)
Region: Toscana
Land: Italien
Art: Rotwein
Trauben: Syrah, Cabernet Sauvignon, Sangiovese
Preis CHF: 24.–
zu kaufen bei: Hischierweine.ch, oder direkt auf’m Weingut bei Stefano (€ 18.–, beim Kauf ab 12 Flaschen 20% Rabatt)
Hinweis: —

Persönliche Wertung:
Preis/Leistung: Best of | Ranking: ausgezeichnet

Auszeichnungen
Jahrgang Gambero Rosso
(bicchieri)
BIBENDA AIS Duemila Vini
(grappoli)
Veronelli
(stelle)
Parker, andere
(x/100 Punkte)
2010        
2011        
2012        

Sattes tiefes Rubinrot, Aromatik von Waldbeeren und Schwarzkirschen, Anklänge von Tabak und Vanilleschoten; am Gaumen volle Frucht, etwas Zartbitterschokolade; Feine Gerbstoffe und ausbalancierte Säurestruktur. Langanhaltendes Finish!… (Hischierweine.ch)

 IMG_0121IMG_0122

Meine Notizen zum Wein:
Sehr schnell zugänglicher Wein, Flasche öffnen und Wein sofort geniessen! Fühlt sich im Gaumen so, als wäre dieser Wein nicht in Barriques ausgebaut, so schnell wie der Wein zugänglich, fruchtig und üppig ist.

Aber der Wein liegt für 24 Monate in Barriques und 12 Monate in der Flasche bevor er den Weg zum Käufer findet. Der Wein ist überaus gut gelungen und mundet sehr; wunderbar schöne Frucht und im Gaumen mit einer Vielfalt von Aromen aufwartend, sehr schön „schmelzender“ Abgang der herrlich lange anhält. Alles in allem: eine gelungene Assemblage und den verschiedenen „Supertuscan-Weinen“ aus Bolgheri nicht unähnlich bzw. vergleichbar mit dem Mediterra von Poggio al Tesoro!

Wer es also gerne mag, zwischendurch mal eine Pause zu den sonst mehrheitlich angebotenen Sangiovese-Weinen zu machen, liegt hier richtig.

Der Wein wurde Erika und mir von Rodolfo empfohlen bei einem der wiederholten Besuche in seinem und seiner Frau NADA Restaurant in Roccatederighi. Jaja, mittlerweile gehören wir hier wirklich schon zur Familie.

Wieder kaufen ist hier auf alle Fälle angesagt und beim nächsten Ferienaufenthalt im Valdonica Wineressort ist ein Besuch bei Muralia bereits gebucht! Die Tenuta kann man eigentlich nicht verfehlen, liegt diese doch „unten in der Ebene“ von Ribolla kommend Richtung Roccastrada, auf Höhe Sassofortino bzw. kurz nach jenem Kreisel, der zur längsten Geraden der Maremma führt (10 km schnurgerade in Richtung Grosseto!).

Im MOMO in Sassofortino haben wir den Babone (Veronelli 89/100 Punkten) von Muralia probiert, den „kleinen Bruder“ des Muralia (Sangiovese 60%, Syrah 30%, frühere Jahrgänge noch mit Merlot 10%), der ebenfalls ausgezeichnet schmeckte und in der Schweiz, bei Hischier, für schlappe ca. CHF 15.– zu haben ist.

Für eine Weindegustation vor Ort, hier der Weg zu Muralia:

 

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*