Aktuelles

Guidalberto, Toscana IGT, Tenuta San Guido, 2009, 2010

++ Der kleine Bruder vom Sassicaia von Tenuta San Guido.

Die Familie Incisa della Rocchetta produziert Sassicaia, der zweifelsohne bekannteste Wein Italiens. Der erste kommerzialisierte Jahrgang dieses Super-Toskaners aus der Region Bolgheri war der legendäre 1968er. Sassicaia ist eine Verschnittkomposition aus 85 % Cabernet Sauvignon und 15 % Cabernet Franc. Die Weinpflege erfolgt in französischen Eichenfässern während 24 Monaten für den Sassicaia, und während 12 Monaten für den Zweitwein Guidalberto. (Elie Gazzar SA)

Hersteller: Tenuta San Guido C.I.T.A.I. spa, Località Le Capanne 27, Bolgheri (LI)
Region: Toscana
Land: Italien
Art: Rotwein
Trauben: 45% Cabernet Sauvignon, 45% Merlot, 10% Sangiovese
Preis CHF: 33.50
zu kaufen bei: Elie Gazzar SA oder SCHUBI Weine oder Flaschenpost (viel teurer)
Hinweis: Verkostungsnotiz von Richard Baudains (Decanter – 2010).

Persönliche Wertung:
Preis/Leistung: Best of | Ranking: ausgezeichnet

Auszeichnungen
Jahrgang Gambero Rosso
(bicchieri)
BIBENDA AIS Duemila Vini
(grappoli)
Veronelli
(stelle)
Parker, andere
(x/100 Punkte)
2008 3 5 3  
2009 3 5 3 90
       

Kräftiges Rubinrot, violette Reflexe. Pflaumen und Brombeerkonfitüre in der sehr offenen Nase, begleitet von etwas dunklen Ruchbrotnoten. Sich bestätigende Fruchtaromen im Gaumen, mit einem Hauch Lakritze und Kakaonoten, gekonnt integrierte Tannine, stattliche Länge. (SCHUBI Weine)

Für den geradezu smarten Preis bei Elie Gazzar muss ich wohl den Wein probieren!

IMG_0776IMG_0778Mittlerweile den 2010er „erschnüffelt“! Bilanz: ein ausgezeichneter Wein, natürlich ist der 2010er noch viel zu jung – aber der Wein lässt erahnen, was für ein Potenzial dahinter steckt: in der Nase bereits recht schön ausgeprägt, wenn auch noch etwas flach; der Gaumen wird sehr lieblich umspielt von der ausgezeichneten Ausgewogenheit – will heissen, keinerlei Aufdringlichkeit sondern gekonntes Spiel von Fruchtigkeit, Herbheit und dem sich bereits ankündigenden, langen Abgang. Fein gemacht, liebe „San Guidi“, wirklich gutes Handwerk! Zum Soforttrinken müsste ein 2005er/06er her, dann macht das Ganze erst richtig Spass!

Quintessenz: kaufen, kaufen… und warten, mindestens bis 2015/16! Die Benotung steigt dann garantiert bis zu herausragend.

PS: den kleinen Bruder vom kleinen Bruder, den Le Difese habe ich schon mal gekauft und die Bewertung fällt in etwa gleich aus wie beim Le Volte von Ornellaia: ein leichtes „sehr gut“, aber auch nicht mehr – mit der gleichen Aussage wie im Le Volte!

1 Kommentar zu Guidalberto, Toscana IGT, Tenuta San Guido, 2009, 2010

  1. Ich trinke gerade zu Hause zu einem hervorragenden Steak einen Tenuta San Guido Guidalberto 2001. Einfach unglaublich schön.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*