Aktuelles

Alture, Toscana IGT (Sauvignon blanc), Antonio Camillo, 2011

++ Die Azienda Poggio Argentiera ist ein junges, aufstrebendes Weingut im Besitz von Gianpaolo Paglia und liegt im Anbaugebiet des Morellino di Scansano, südlich von Grosseto… (Caratello Weine)

Der hier vorgestellte Wein wurde früher von Poggio Argentiera vertrieben, stammt aber von Antonio Camillo, welcher aktuell drei, vier eigene Weine herstellt. Die Zusammenarbeit mit Poggio Argentiera war nicht von ungefähr, zeichnete doch Signore Camillo verantwortlich als technischer Direktor bei Poggio Argentiera. Das Anbaugebiet dieses Sauvignon blanc liegt in Pitigliano, ein Dorf, das gerade noch in die Toscana passt, danach kommt das Lazio. Der Lago di Bolsena ist nicht sehr weit entfernt, ebenso können wohl bereits die heissen Terme di Saturnia erahnt werden!

Hersteller: Antonio Camillo, Manciano (GR)
Region: Toscana
Land: Italien
Art: Weisswein
Trauben: 100% Sauvignon blanc
Preis CHF: 19.50
zu kaufen bei: direkt beim Produzenten, oder evtl. bei Signiore Lenzi, Enoteca Castiglionese, in Castiglione della Pescaia
Hinweis: dass Signore Camillo sein Handwerk versteht, meint auch Richard Baudain (Artikel im Decanter: top 10 coastal Tuscans) – und der Vallerana Alta, Maremma Toscana 2009, steht auf Platz 1 mit nicht weniger wie 19/20 Punkten!

Persönliche Wertung:
Preis/Leistung: Best of | Ranking: ausgezeichnet

Auszeichnungen
Jahrgang Gambero Rosso
(bicchieri)
BIBENDA AIS Duemila Vini
(grappoli)
Veronelli
(stelle)
Parker, andere
(x/100 Punkte)
2010   4    
2011        
       

Antonio Camillo ist ein findiger Winzer, der immer wieder Neues ausprobiert, aber ebenso nach den Spuren des alten einheimischen Weinbaus forscht. So erzeugt er nebst ganz unbeachtetem Alicante, der wirklich alten Sorte der Maremma, auch einen Sauvignon der besonderen Art. Die Reben stehen auf einem der höchstgelegenen Plateaus der Maremma, nämlich auf 400 müM. Die Aromen bleiben deshalb rassig und frisch und auch am Gaumen wirkt er mit einer salzigen Nachhaltigkeit apetitanregend. (Caratello Weine)

Il Sauvignon non e’ certo un uva maremmana, ma da parecchi anni e’ coltivata a Pitigliano, dove a volte prende parte al blend che forma il Bianco di Pitigliano (insieme al Trebbiano e altre uve). Il fatto e’, che in questo territorio sembra veramente trovarsi a suo agio: terreni tufacei di origine vulcanica, per l’acidita’ e la mineralita’, altutudine e escursione termica per la freschezza e fragranza dei profumi. Il tutto inserito in un clima mediterraneo, soleggiato e asciutto. Mettetelo alla prova con dei Sauvignon di pari livello provenienti da altre parti di Italia e scopritene le differenze. (Poggio Argentiera)

IMG_0513IMG_0508Aber Hallo! Da wird einem ein exzellenter, fruchtiger und wunderbar trockener Weisser ins Glas gereicht. Hier, so finde ich, stimmt alles! Alles wunderbar ausgewogen, ein kleines Meisterwerk – ein capolavoro, mein lieber Signore Camillo, echt. Dieser Wein verlangt nach mehr!

Zum Alture weiss Gianpaolo Paglia, Besitzer bzw. wohl eher ehemaliger Besitzer des Poggio Argentiera, folgendes zu berichten:

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*